10 Jahre Z -Linie

Natürlich hat der Omnibusunternehmer Emmeran Ludwig über den Reiseverkehr den Linienverkehr nicht vergessen. 1958 wurde stolz das zehnjährige Jubiläum der Linie Stachus — Gröbenzell, der sogenannten „Z-Linie” gefeiert. Fünf Jahre später begann das Unternehmen mit dem Bau des Betriebshofes in der Gröbenzeller Industriestraße.

 

 Nur beste Busse

Damals zeichnete sich bereits ab, was Ludwig noch bis heute auszeichnet: ‚Der Einsatz besten Fahrzeugmaterials. Unbestritten war damals der Leichtmetallbus von Krauss- Maffei der absolute Hit am Omnibushimmel. Durch die Stromlinienform aerodynamisch besonders günstig, optisch im Geschmack der Zeit und wirtschaftlich durch die Verwendung von Leichtmetall, stellte er einen technischen Leckerbissen dar.

 

Nicht nur diese besondere Hinwendung Emmeran Ludwigs zum Linienverkehr, sondern auch die sich abzeichnende Entwicklung des Urlaubs-Flugverkehrs führten zur Entscheidung, den Reiseverkehr einzustellen bzw. zu reduzieren. 1964 fuhren acht Omnibusse des Verkehrsbetriebes Ludwig Linienverkehr im Auftrag der Stadt München.